Kulturcampus der Universität Hildesheim

Geschrieben von krehtiv

21.07.2021

Kulturcampus Domäne Marienburg – Universität Hildesheim

 

Im Fachbereich “Kulturwissenschaften und Ästhetische Kommunikation” studieren ca. 1000 der insgesamt 7000 Studierenden der Universität Hildesheim auf einem speziellen Campus: dem Kulturcampus Domäne Marienburg.

Dort kann man die Bachelorstudiengänge “Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus”, “Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis”, “Philosophie-Künste-Medien” und “Szenische Künste” studieren.

Als Masterstudiengänge werden angeboten: “Inszenierung der Künste und der Medien”, “Kulturvermittlung”, ein Deutsch-Französischer Doppelmaster “Kulturvermittlung”, “Literarisches Schreiben und Lektorieren” sowie “Philosophie und Künste interkulturell”.

Details zu allen Studiengängen finden sich hier und die Seiten zur Studienberatung zur Orientierung hier.

 

Ein ganz besonderer Campus

In den Hildesheimer kulturwissenschaftlichen Studiengängen hat man viele Freiheiten. Herzstück aller Studiengänge ist das Wechselspiel zwischen wissenschaftlicher Auseinandersetzung und der eigenen künstlerisch-praktischen Arbeit. Dabei geht es auch immer um die Erweiterung der klassischen künstlerischen Techniken. Auch außereuropäische sowie Alltags- und populäre Praktiken werden vor Ort als ästhetische Praxis verstanden, eingeübt und kritisch reflektiert.

Auf dem Kulturcampus Domäne Marienburg sind all diejenigen richtig, die Lust haben zu denken und zu hinterfragen. Außerdem gilt die herzliche Einladung, den besonderen Ort zu nutzen, um gemeinsam mit anderen Projekte zu realisieren oder Teil eines der zahlreichen selbstorganisierten Festivals des Fachbereichs zu werden.
Auch der Stadtraum bietet mit seinen zahlreichen Projekträumen, kulturellen Institutionen und temporären Orten viel Platz um sich künstlerisch auszuprobieren.

Institut für Medien und Theater: Neue Bühne,Foto Andreas Hartmann
Studierende auf dem Kulturcampus, Foto Andreas Hartmann

Bachelor-Studiengänge

Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus

Der Studiengang Kreatives Schreiben und Kulturjournalismus bietet dir die Möglichkeit, dein Wissen über Literatur und Textproduktion zu erweitern und dein individuelles Schreiben weiterzuentwickeln.
Mehr erfahren

Szenische Künste

Die wissenschaftliche und künstlerische Auseinandersetzung mit Inszenierungen steht im Mittelpunkt des Studiengangs Szenische Künste. Inszenierungen prägen die zeitgenössischen Künste und Kulturen. Erfahre mehr

 

Philosophie – Künste – Medien

Im Mittelpunkt steht hier das Hauptfach Philosophie, welches theoriebetont und in dem Textarbeit im Vordergrund steht. Ergänzt wird das Studium durch Praxis in einem frei wählbaren künstlerischen Nebenfach. Interessiert?

Kulturwissenschaften und ästhetische Praxis

In diesem Studiengang lernst du Theorien der Kulturwissenschaften und populären Kultur kennen, erforschst kulturelle Strömungen und kannst zwei künstlerisch-wissenschaftliche Fächer wählen. Mehr hier

Master-Studiengänge

Inszenierung der Künste und der Medien

Der Studiengang richtet sich an Studierende, die eine wissenschaftlich-künstlerische Doppelperspektive einnehmen können, um die Vielfalt von Inszenierungen sowohl zu entdecken und zu analysieren als auch selbst Inszenierungen zu initiieren und durchzuführen. Klingt spannend?

Kulturvermittlung

In dem bundesweit einmalige Studiengang Kulturvermittlung entwickeln Studierende neue Konzepte der Kulturvermittlung und realisieren ein eigenes Forschungsprojekt in einem künstlerisch-wissenschaftlichem Umfeld. Mehr erfahren

Literarisches Schreibe und Lektorieren

Im Mittelpunkt des Studiengangs steht über vier Semester die Arbeit an einem eigenen erzählerischen, lyrischen, szenischen, essayistischen oder kulturjournalisitischem Projekt. Du kannst dich also ganz auf dein eigenes Werk konzentrieren. Hier mehr dazu

Philosophie und Künste interkulturell

Der Studiengang bietet eine Vertiefung der theoretischen Kenntnisse in den Bereichen Philosophie und Kulturwissenschaften an und gleichzeitig auch ein Kennenlernen der Praxis der Künste. Beids wird auch in interkultureller Perspektive vermittelt. Schau mal rein

Kulturcampus Domäne Marienburg, Foto: Isa Lange

Das könnte dir auch gefallen…